Sexting

Was ist Sexting?

Das Wort „Sexting" ist auf den Begriffen „Sex" und „Texting" zusammengesetzt.
Es bedeutet das Versenden von Nacktaufnahmen, erotischen Bildern oder Videos über das Smartphone.
Sexting wird von Jugendlichen unter anderem als Liebesbeweis, zum Flirten, zum Vergleich mit Gleichaltrigen oder als Ausdruck einer selbstbestimmten Sexualität genutzt.

Wenn Sexting in einem beiderseitigen Einverständnis erfolgt und Sender und Empfänger über 14 Jahre alt sind, ist es rechtlich erlaubt.
Es sollte aber niemals aufgrund von Druck oder Erwartungshaltungen geschehen.

Die Gefahren von Sexting

Sexting wird zu einem Problem, wenn die Bilder oder Videos unerlaubt weitergeschickt werden.
Deshalb ist es wichtig, Jugendliche im Vorfeld über die Risiken von Sexting aufzuklären.
Denn „sicheres Sexting" gibt es nicht.
Es kann nie ausgeschlossen werden, dass die verschickten Bilder oder Videos nicht doch weiterverbreitet werden.

Über die folgenden Links können Sie mehr zu den rechtlichen Grundlagen und Gefahren von Sexting erfahren:

www.elternimnetz.de/kinder/erziehungsfragen/medien/sexting.php

www.klicksafe.de/themen/problematische-inhalte/sexting/

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.