Neuigkeiten

08.07.2020

Zuschuss für Mehrwegwindeln

Wenn Sie sich als Eltern dazu entschieden haben, ihr Kind mit Mehrwegwindeln zu wickeln, haben Sie die Möglichkeit einen Zuschuss zu den Anschaffungskosten beim Landratsamt Kronach zu beantragen.

Genauere Informationen dazu gibt es hier.

07.07.2020

Der Ferienpass 2020 ist da

Der Kreisjugendring Kronach und die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Kronach hat sich gerade im diesem Jahr bemüht, mit dem Ferienpass 2020 Kindern und Jugendlichen trotz Corona-Einschränkungen ein spannendes und abwechslungsreiches Freizeitprogramm während der Sommerferien zu ermöglichen. Es handelt sich, wie in den letzten Jahren, um ein Gutscheinheft mit zahlreichen Vergünstigungen und kostenlosen Angeboten. Beginnend bei Preisnachlässen für Kino, in Schwimmbädern, Museen und anderen Einrichtungen. Egal ob die Interessen im sportlichen, kulturellen, spielerischen, kreativen oder musischen Bereich liegen – für jede Vorliebe ist etwas dabei.

Bei allen Angeboten steht Spaß und die Freude am aktiv sein im Vordergrund und so können sich die Kinder und Jugendlichen ihr ganz individuelles Ferienprogramm selbst zusammenstellen. Sie können auch gemeinsam mit der ganzen Familie Neues und Interessantes heimatnah und kostengünstig entdecken.

Da es Corona-bedingt zu Einschränkungen oder Absagen der geplanten Angebote bzw. Ermäßigungen kommen kann, kostet der Pass in diesem Jahr 1,00 € und ist für Kinder und Jugendliche von 6-18 Jahren in den bayrischen Sommerferien gültig.

Der Ferienpass kann in allen Rathäusern, der Kreisbibliothek, in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings im Landratsamt Kronach (nach vorheriger telefonsicher Anmeldung), im Karibu –Weltladen Kronach, im Erzbischöflichen Jugendamt (Johann-Nikolas-Zitter-Str. 33), bei "Sibel´s Hairstyle" (Spitalstraße) und in Steinwiesen bei „Der Frisörladen“ erworben werden

23.06.2020

Wochenbett-Sprechstunde ist zurück: Beratung für Frauen nach der Geburt wieder möglich

Ab Dienstag, den 30. Juni 2020 ist die Wochenbett-Sprechstunde nach der pandemiebedingten Pause wieder zurück. Frauen nach der Geburt können sich in diesem Rahmen den Rat einer Hebamme einholen, wenn es z. B. um Fragen und Probleme rund um die Ernährung und Entwicklung des Säuglings oder die Schwangerschaftsrückbildung und Wundheilung geht.

Die Sprechstunde findet wie gewohnt wöchentlich statt:

·        dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Beratungshaus am Rennsteig (Rennsteigstr. 19) in Steinbach am Wald

·         mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Helios Frankenwaldklinik (Friesener Str. 41) in Kronach

Eine Terminvereinbarung ist aktuell zwingend erforderlich. Termine können jeweils am Vortag der Sprechstunde, d. h. montags bzw. dienstags, von 9.00 bis 15.00 Uhr telefonisch unter der 09261 678-401 vereinbart werden. Über weitere pandemiebedingte Vorsichtsmaßnahmen (u. a. Tragen von Mund-Nasen-Schutz) werden Sie persönlich informiert.

Weitere Infos zur Wochenbett-Sprechstunde finden Sie unter www.gesundheitsregion-kronach.de.

Die Sprechstunde wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Landkreises Kronach gefördert.

21.06.2020

Regelbetrieb in den Schulen ab dem neuen Schuljahr

Sofern es das Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie zulässt, sollen die Schulen ab dem Schuljahr 2020/21 wieder im normalen Regelbetrieb öffnen können

21.06.2020

Öffnung der Kindertagesbetreuung für alle Kinder

Liebe Eltern,

laut Meldung der Bayerischen Staatsregierung sollen ab dem 1. Juli 2020 alle Kinder wieder in der Kindertagesbetreuung betreut werden können.

11.06.2020

Absage der öffentlichen Veranstaltungen in der HELIOS Frankenwaldklinik Kronach

In Bayern gilt derzeit immernoch ein Veranstaltungsverbot. Leider müssen daher vorerst alle öffentlichen Veranstaltungen in der Frankenwaldklinik im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen pausieren. Die im Veranstaltungskalender eingetragenen Kreißsaalführungen können daher bis auf weiteres ebenfalls nicht stattfinden.

 

08.06.2020

Kinder seelisch gesund aufwachsen lassen

Jees Kind hat das Recht auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit, definiert die UN-Kinderrechtskonvention in Artikel 24.

"Gesundheit" umfasst dabei nicht nur die körperliche und geistige, sondern auch die seelische Gesundheit. Um Eltern eine Handreichung zu geben, wie sie die seelische Gesundheit ihres Kindes fördern können, hat die Deutsche Liga für das Kind Informationsvideos und Merkblätter gestaltet, die Eltern kostenfrei zur Verfügung stehen.

Hier gibts weitere Informationen dazu.

04.06.2020

SKOLL – Selbstkontrolltraining Ein Training für den verantwortungsbewussten Umgang mit Suchtstoffen und verhaltensbezogenen Problemen – Nächster Kursstart am 08. Oktober 2020

Bereits zum vierten Mal in Folge bietet nun die Präventionsstelle des Kreisjugendamts Kronach das Selbstkontrolltraining „SKOLL“ an. Dabei handelt es sich um ein Frühinterventionsprogramm zur Förderung eines verantwortungsbewussten Umgangs mit Suchtstoffen und verhaltensbezogenen Problemen. „SKOLL“ wurde im Jahr 2008 vom Bundesministerium für Gesundheit als Modellprojekt gefördert. Im Mittelpunkt des Trainings steht, bei den Teilnehmern/-innen einen kritischen Umgang mit Suchtmitteln (wie z.B. Alkohol, Zigaretten, Drogen) sowie riskanten Verhaltensweisen (z.B. Glücksspiel) zu erreichen. Inhalte des SKOLL-Trainings sind u.a. das Erfassen von ambivalenten Gefühlen, das Erkennen von Risikosituationen, Stressmanagement oder das Vorgehen bei Rückfällen. Unter Berücksichtigung von individuellen Faktoren der Teilnehmer/-innen gilt es, die Eigenverantwortlichkeit zu fördern.

SKOLL ist ein Programm für alle, die sich fragen, ob sie einen riskanten Konsum oder problematisches Verhalten aufweisen, die Selbstmanagementstrategien erlernen oder sich vor Abhängigkeit schützen möchten.

 Nach drei erfolgreichen Kursen geht SKOLL nun am 08. Oktober 2020 in Kronach in die vierte Runde. Der Kurs richtet sich an Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter von ca. 14 bis 25 Jahren. Das Training umfasst 10 Einheiten von jeweils ca. zwei Stunden, die im wöchentlichen Turnus, jeden Donnerstag um 18:00 Uhr, im Landratsamt Kronach stattfinden. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies Angebot der Präventionsstelle des Landratsamtes. Weitere Informationen liefert auch ein Flyer zum Angebot, den Sie hier einsehen können. Eine Anmeldung zum Training oder Rückfragen sind bei der Präventionsstelle des Kreisjugendamts möglich.

Sollte der Kurs aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden können, wird die Präventionsstelle angemeldete Personen rechtzeitig darüber in Kenntnis setzen.

03.06.2020

Einmaliger Familienbonus beschlossen

Die Bundesregierung verkündete in der Pressekonferenz vom 03. Juni 2020 einen einmaligen Familienbonus in Höhe von 300 Euro pro Kind. Dieser Bonus soll den Familien zusammen mit dem Kindergeld durch die Familienkasse ausgezahlt werden.

01.06.2020

Ausweitung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen ab dem 15.06.2020

Liebe Eltern, liebe Familien,

das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat zum 15. Juni 2020 eine erneute Ausweitung der zur Notbetreuung berechtigten Kinder beschlossen.

Ab dem 15. Juni können somit folgende Kinder in der Einrichtung betreut werden:

  • alle Kinder, die zum Schuljahr 2021/22 eingeschult werden

  • alle Kinder, die am Übergang von der Krippe zum Kindergarten stehen

  • die Geschwisterkinder der eben genannten Gruppe bzw diejenigen anderen Kinder, die mit diesen in einer Hausgemeinschaft leben

Sofern das Infektionsgeschehen es zulässt, soll die Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen ab dem 1. Juli wieder für alle Kinder zugelassen werden.

27.05.2020

Ausweitung der Lohnfortzahlung wegen Schul- und Kita-Schließungen

Viele Eltern sind immernoch davon betroffen: Die Kinder dürfen noch nicht in Schule oder KiTa und die Eltern können nicht ihrer Arbeit nachgehen.

Die Bundesregierung hat daher am 28.05.2020 beschlossen, die bestehende Lohnfortzahlung von 6 auf 10 Wochen zu verlängern. Insgesamt können nun 20 Wochen Lohnfortzahlung beantragt werden - 10 für die Mutter und 10 für den Vater. Allerinerziehende haben einen Anspruch auf bis zu 20 Wochen.

Ein Antrag dafür muss jeweils vom Arbeitgeber bei der zuständigen Landesbehörde gestellt werden.

Hier gibt es noch weiter Informationen auf der Seite des Bundesministeriums.

25.05.2020

Familien in Zeiten von Corona. ELTERNTALK unterstützt Familien digital

Besondere Situationen bedürfen besonderer Lösungen. Gerade in Zeiten von Corona bedürfen Familien und Eltern im Landkreis Kronach besonderer Unterstützung. Daher finden die bewährten Elterngesprächsrunden nun online statt.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Noch nie etwas von ELTERNTALK gehört? Dann erfahren Sie hier mehr zum Kursangebot. Hier gibt es außerdem ein Info-Video zu ELTERNTALK.

19.05.2020

Ausweitung der Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen ab dem 25.5.2020

Die Landesregierung hat die eine weitere Ausweitung der Notbetreuung für Kinder in Kindertageseinrichtungen beschlossen.

Folgende Regelungen gelten zusätzlich zu den bestehenden ab kommendem Montag, den 25.5.2020:

  • Kinder in Großtagespflegestellen können diese auch wieder besuchen, wenn sie keine Krankheitssymptome aufweisen

  • Waldkindergärten dürfen von allen Kindern wieder besucht werden, nicht umfasst sind Teilgruppen in gebäudebezogenen Einrichtungen

In normalen Kindertageseinrichtungen können ab Montag folgende Gruppen wieder betreut werden:

  • Vorschulkinder, die zum Schuljahr 2020/21 eingeschult werden und tatsächlich in einer Grund- und Förderschule eingeschrieben sind. Nicht mit inbegriffen sind die Kinder, die zurückgestellt wurden

  • Geschwisterkinder von Vorschulkindern und Kindern mit (drohender) Behinderung, wenn diese in der gleichen Einrichtung betreut werden. Diese Gruppe von Kindern wird als "Geschwisterkind" bezeichnet, müssen aber nicht tatsächlich miteinander verwandt sein. Es können hier auch Kinder dazugezählt werden, die in einem Haushalt miteinander leben.

  • Die Schulkinder, die bis zu den Pfingstferien am Präsenzunterricht teilnehmen konnten und an diesen Tagen auch im Hort oder einer anderen Kindertageseinrichtung betreut wurden, können auch in den Pfingstferien dort betreut werden.

Zum Nachlesen gehts hier zur Homepage des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales.

18.05.2020

Aussetzung der Sprechtage des Zantrum Bayern, Familie und Soziales bis auf weiteres

Das Zentrum Bayern, Familie und Soziales hat seine monatlichen Sprechtage im Landratsamt Kronach auf Grund der Corona-Pandemie bis auf weiteres ausgesetzt.

Über neue Termine werden Sie selbstverständlich über die Familien-App Kronach und alle anderen üblichen Wege informiert.

10.05.2020

Elterngeld - Sonderregelungen auf Grund der Corona-Krise

Um Nachteile für Eltern beim Bezug und der Berechnung des Elterngeldes während der Corona-Krise zu vermeiden, hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend kurzfristige gesetzliche Änderungen beschlossen. Eine Zusammenfassung der Änderungen finden Sie auf der Familien-App in der Rubrik "Rechtliches und Finanzielles".

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.