App Logo

Neuigkeiten

24.01.2023

Neue Kursangebote des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Liebe Eltern,

das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bietet wie jedes Jahr eine Vielzahl von Kursangeboten rund um das Thema Säuglings- und Kleinkindernährung. Angefangen bei Muttermilch über die Einführung von Beikost bis hin zum Essen vom Familientisch und dem Umgang mit Süßigkeiten - für alle Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern ist hier etwas dabei.

Die neuen Termine stehen jetzt im Veranstaltungskalender. Reinschauen lohnt sich also!

02.01.2023

Finanzielle Entlastungen für Familien ab 2023

Für Familien sind von Seiten der Bundesregierung im Jahr 2023 vielfältige finanzielle Entlastungen geplant.

- Ab Januar 2023 wird das Kindergeld für die ersten drei Kinder auf 250 € monatlich angehoben.

- Ebenfalls ab Januar 2023 wird der Kinderzuschlag auf bis zu 250 € monatlich angehoben. Anspruch auf Kinderzuschlag haben Familie mit Kindern, deren Eltern erwerbstätig sind aber über ein nur geringes Erwerbseinkommen verfügen. Kindergeld wird bei den zuständigen Kindergeldstellen beantragt.

- Das Bürgergeld löst zum 1. Januar 2023 das bisherige Arbeitslosengeld II ab. Dies geht mit Erhöhungen der Regelsätze einher. Eine Alleinstehende Person bekommt beispielsweise knapp über 50 € monatlich mehr. Auch die Regelsätze für alle anderen Leistungsberechtigten wurden erhöht. Das Bürgergeld kann beim zuständigen Jobcenter beantragt werden.

- Mit einer Reform des Wohngeldes erhalten mehr Familien als bisher diese unterstützende finanzielle Leistung. Zudem wird die Höhe des Wohngeldes nahezu verdoppelt auf bis zu 370 € im Monat. Zusätzlich wird durch eine Heizkostenkomponente sichergestellt, dass Wohngeldbeziehende sich weiterhin die steigenden Heizkosten leisten können. Für die Auszahlung des Wohngeldes sind die jeweiligen Sozialämter zuständig.

- Alleinerziehende können von einem erhöhten steuerlichen Entlastungsbetrag in Höhe von 4260 € im Jahr profitieren.

Genauere Informationen über diese finanziellen Entlastungen und weiters zum Entlastungspaket der Bundesregierung erfahren Sie auf dem Familienportal des Bundesfamilienministeriums und auf er Homepage der Bundesregierung.

27.11.2022

10. familienst@rk- Webcoaching für Familien am 1. Dezember 2022

Gaming löst bei Kindern und Jugendlichen oft große Begeisterung aus – und teilweise wenig Verständnis bei Eltern. Dass es nicht nur sinnvolle Regeln für den Umgang braucht, sondern dass digitale Spiele auch Chancen bieten können – davon handelt das zehnte familenst@rk Web-Coaching:
„Zoff ums Zocken: Gaming im Familienalltag – Chancen und Grenzen“

am Donnerstag, den 01.12.2022, um 20:30 Uhr

im Live-Stream auf familienland.bayern.de

 

Eltern fragen, Fachleute antworten

Mit den Web-Coachings möchte das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gemeinsam mit dem Bayerischen Landesjugendamt ganz konkret Familien unterstützen. Im Mittelpunkt stehen daher Fragen, die Erziehende beschäftigen. Beim kommenden Coaching geht es z. B. darum:

Was ist das Faszinierende an Games? Welche Spiele sind wann geeignet? Wie können Eltern eine sinnvolle Nutzung fördern? Welche Regeln helfen im Umgang und wann wird es zu viel?

Außerdem können Eltern im Chat Fragen stellen, die live oder im Chat von pädagogischen Fachleuten beantwortet werden.

Zu Gast im Studio ist dieses Mal Michael Gurt, Projektleiter und verantwortlicher Redakteur vom Elternratgeber FLIMMO und wissenschaftlicher Mitarbeiter am JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

 

Live oder auf Abruf

Wie immer können Sie einfach kostenfrei zuschauen und mitchatten auf familienland.bayern.de. Für die Teilnahme sind weder Voranmeldung noch Registrierung erforderlich.

Für alle, die nicht live dabei sein können, steht das Caching wie immer im Nachgang auf familienland.bayern.de zur Verfügung. Ebenso werden dort häufig gestellte Elternfragen und Antworten der Experten und Expertinnen eingestellt.

17.11.2022

Stiko-Empfehlung zur Corona-Schutzimpfung für Kinder ab 6 Monate

Die Stiko empfiehlt vorerkrankten Kindern ab 4 Monaten bis 4 Jahren eine Coronaschutzimpfung mit einem für Kinder zugelassenen Impfstoff.

Sprechen Sie hierzu mit Ihrem Kinderarzt.

Alle Stikoempfehlungen zur Coronaschutzimpfung für Kinder und Jugendliche finden Sie hier.

07.11.2022

Kinder sicher unterwegs im öffentlichen Raum und digital: Das Notinsel-Projekt startet in der Stadt Kronach

Angst und Gefahren gehören zum Alltagsleben dazu. Wenn Kinder erleben müssen, dass auch der Schulweg ein Gefahrenweg sein kann oder wenn ihnen sonst etwas passiert ist, brauchen Sie Unterstützung und einen Zufluchtsort. Auf dem Spiel- oder Sportplatz, in der Schule oder auf dem Weg nach Hause.

Alle Geschäfte mit dem Notinsel-Zeichen an der Tür bieten Kindern Zuflucht. Beteiligte Geschäfte setzen darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und gegen potenzielle Täter. Neben der konkreten Anlaufstelle hat die Notinsel vor allem auch eine wichtige vorbeugende Funktion.

Damit Kinder auf ihren Wegen nicht verloren gehen, hat die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel mit der Notinsel ein Zeichen geschaffen, das Kindern sichere Zufluchtsorte bietet. An 230 Standorten deutschlandweit signalisieren ca. 17.000 Geschäfte, die das Notinsel-Zeichen an der Tür tragen, den Kindern: "Wo wir sind, bist Du sicher."

Diese Notinseln gibt es nun auch in der Stadt Kronach.

Mit dem deutschlandweit größten Kinderschutzprojekt im öffentlichen Raum gelingt es, Kindern in akuten Gefahrensituationen Schutz zu bieten, Menschen zum Hinsehen und Handeln zu bewegen und ein breites Bewusstsein für Kinder zu schaffen.

Unter diesem Link finden Sie eine Übersicht über die Notinsel-Partner in der Stadt Kronach. Dazu rechts einfach den Reiter "Notinsel" auswählen.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.