Neuigkeiten

24.10.2021

Live-Web-Coaching am 28. Oktober 2021 ab 20:30 Uhr

Am Donnerstag, den 28. Oktober 2021, findet um 20:30 Uhr ein interaktives Web-Coaching zum Thema „Ich bin so fett & hässlich!“ Verstärken Medien Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen? statt.

Als Fachleute werden Frau Dr. Maya Götz (Medienwissen-schaftlerin/Medienpädagogin und Leiterin des IZI (Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen beim Bayerischen Rundfunk) München) und Frau Liane Hammer (Dipl. Pädagogin (Univ.), Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Therapeutische Leitung von ANAD e. V. Versorgungszentrum Essstörungen, München) die Fragen der Eltern beantworten.

Im Web-Coaching geht es um Fragen wie:

- Welche Arten der Essstörungen gibt es?

- Welche Macht haben die Medien auf das körperliche Empfinden von Kindern und Jugendlichen?

- Welchen Einfluss haben (negative) Vorbilder in den Medien?

- Wie können Fitnessprogramme und Diäten durch extreme körperliche Selbstoptimierung in einer Essstörung enden?

Das Web-Coaching richtet sich an alle Familien, Eltern und Erziehende. Es werden Lösungsstrategien, Ratschläge, Tipps und Hilfen gegeben, um Kinder und Jugendliche zu schützen, zu stärken und ihnen helfen zu können.

Interessierte können über diesen Link am kostenfreien Web-Coaching teilnehmen.

 

13.10.2021

Familienausflug in den WIldpark Schlosspark Tambach am 6.11.2021

Mit dem AUFHOLPAKET werden deutschlandweit Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und ihre Familien geschaffen, um sich zu begegnen, gemeinsam Neues zu entdecken und ihre Welt nach der Pandemie zu erleben.

Deshalb laden die Koordinierende Kinderschutzstelle und die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Kronach Familien in belastenden Situationen zu einem Ausflug in den Wildpark Tambach ein.

Termin ist Samstag, der 6. November 2021.

Nähere Informationen zum Ausflug erhalten Sie im Veranstaltungskalender.

06.10.2021

Neue Veranstaltung vom Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter

Liebe Kinder, liebe Jugendliche,

das neue Wochenprogramm vom Jugend- und Kulturtreff Struwwelpeter ist da Die Termine und weitere Infos dazu stehen im Veranstaltungskalender!

29.09.2021

Maskenpflicht im Unterricht entfällt ab dem 4. Oktober

Die Maskenpflicht im Unterricht entfällt, wurde in der heutigen Kabinettssitzung beschlossen. Diese Regelung gilt neben dem Unterricht auch für sonstige Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung, unabhängig davon, ob der Mindestabstand eingehalten werden kann oder nicht.

Gültig ist die Neuregelung ab Montag, den 4. Oktober.

Alle Beschlüsse des Bayerischen Kabinetts können dem Bericht aus der Kabinettssitzung entnommen werden.

28.09.2021

8. interaktives Web-Coaching familienst@rk am 12. Oktober 2021 um 20:30

Das 8. Live-Web-Coaching startet am Dienstag, den 12.10.2021 um 20:30 Uhr im Live-Stream zum Thema "Von Trotzanfall bis Teenie-Zoff – Wut verstehen, kreativ reagieren".

Als Gast ist diesmal der Diplom-Psychologe Dr. Hermann Scheuerer-Englisch geladen. Er ist Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut, stellvertretender Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Erziehungsberatung und Leiter der Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg e.V.

Eltern können im Live-Chat diesmal Fragen diskutieren wie:

- Sind die Wutanfälle meines Kindes normal?

- Was sind die Ursachen für Wut und Aggression?

- Wie reagiere ich richtig?

- Und wo finde ich Hilfe, wenn ich nicht mehr weiter weiß?

Auch diesmal ist das Web-Coaching wieder kostenfrei, für die Teilnahme ist keine Anmeldung notwendig.

Also einfach reinklicken unter folgendem Link: familienland.bayern.de!

Übrigens: Das gesamte Web-Coaching wird live von einem Gebärdensprachdolmetscher übersetzt.

24.09.2021

Corona-Sonderprogramm "Corona-Auszeit für Familien" startet

Heute ist der Startschuss für die „Corona-Auszeit für Familien – Familienferienzeiten erleichtern“ gefallen. Ab jetzt können Familien mit kleinen Einkommen und Familien, die Angehörige mit einer Behinderung haben, einen einwöchigen Urlaub buchen, um sich ab Oktober in einer gemeinnützigen Familienferienstätte zu erholen. Die „Corona-Auszeit für Familien“ ist Teil des Programms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ der Bundesregierung. Ziel ist es, Familien eine Erholung von den Belastungen der Corona-Pandemie zu ermöglichen.

Berechtigte Familien müssen für Ihren Aufenthalt im Rahmen der „Corona-Auszeit“ nur etwa zehn Prozent der Kosten für Unterkunft und Verpflegung zahlen. Die restlichen Kosten erhält die Einrichtung aus den Mitteln des Aufholpakets der Bundesregierung. Möglich sind bis zu sieben Tage bis Ende 2021 und weitere bis zu sieben Tage im Jahr 2022.

Familien, die im Rahmen der Corona-Auszeit einen stark vergünstigten Aufenthalt in einer Familienferienstätte oder Jugendherberge buchen wollen, finden dazu ab sofort online unter www.bmfsfj.de/corona-auszeit alle Informationen. Eine Deutschlandkarte bietet einen Überblick über alle Einrichtungen, die ab Oktober Plätze anbieten. Familien können sich über Besonderheiten der Einrichtungen wie zum Beispiel Barrierefreiheit informieren und direkt ihre Buchungsanfrage starten. Die angeschriebene Einrichtung nimmt dann mit der Familie Kontakt auf, und gibt eine Rückmeldung, ob zum gewünschten Buchungszeitraum freie Plätze vorhanden sind. Wenn die Buchung verbindlich wird, muss die Familie ihre Berechtigung nachweisen. Hierfür gibt es ein eigenes Formular, das ebenfalls auf der Internetseite der Corona-Auszeit zur Verfügung steht.

Außerdem steht Familien eine kostenlose Beratungshotline zur Verfügung. Diese ist an sechs Tagen in der Woche unter der Nummer 0800 866 11 59 erreichbar.

Mit dem aktuellen Einkommensrechner der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung erhalten Interessierte Orientierung, ob die vergünstigten Preise auch für sie gelten. Berechnungsgrundlage sind die Sozialhilfe-Regelsätze, die seit dem 1. Januar 2021 gültig sind, woraus sich eine Einkommensgrenze für Familien ergibt. Unterschreitet eine Familie die Einkommensgrenze, so ist sie zu einem vergünstigten Urlaub berechtigt.

Den Einkommensrechner finden Sie hier: https://www.bag-familienerholung.de/einkommensrechner/

23.09.2021

Kinder lernen Gefühle verstehen mit dem MucklMag

Die Coronapandemie bringt gerade für die Kleinsten große Herausforderungen mit sich. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat daher nun ein Heft und eine Homepage herausgebracht, das Kindergarten- und Grundschulkindern spielerisch helfen soll, ihre Gefühle zu verstehen und einzuordnen.

Neben einer Homepage gibt es das Magazin MucklMag, das heruntergeladen oder bestellt werden kann. Begleitend dazu wurde ein Elternheft veröffentlicht.

Weitere Informationen zum MucklMag gibt es hier.

19.09.2021

Beratungsangebote zur Stillwoche

Im Rahmen der internationalen Stillwoche bietet die Helios Frankenwaldklinik Kronach mehrere Beratungsangebote für werdende oder bereits gewordene Eltern an. Vom 4. bis zum 8. Oktober laden die Partnerreferent:innen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zu insgesamt fünf interessanten Vorträgen und Workshops ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Termine und Uhrzeiten finden Sie im Veranstaltungskalender.

15.09.2021

Elternkurs "Kinder im Blick" startet am 20.10.2021 - Anmeldung möglich

"Kinder im Blick" - ein Kurs für Eltern in Trennung und Scheidung

Am 20.10 2021 startet der neue Elternkurs "Kinder im Blick". Der kostenfreie Kurs umfasst 7 Abende (jeweils von 18 Uhr bis 21 Uhr) und richtet sich an getrennt lebende Eltern, die ganz grundsätzlich Orientierung suchen, um mit der familiär geänderten Situation umzugehen oder die Schwierigkeiten im Umgang mit dem anderen Elternteil bzw. mit ihrem Kind/ ihren Kindern haben.

Inhaltlich wird es um folgende Fragen gehen:

- Was ist für meine Kinder in der gegenwärtigen familiären Situation wichtig?

- Wie kann ich auch bei hohem Stresspegel eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen?

- Wie trage ich dazu bei, dass sich mein Kind weiter gut entwickeln kann?

- Wie können wir als Eltern besser miteinander umgehen und miteinander kommunizieren?

- Und wie kann ich dabei auch noch für mich selbst sorgen?

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Elternteile begrenzt. Es gelten die aktuellen Coronaregeln.

Anmeldungen sind im Sekretariat der Erziehungsberatungsstelle möglich.

14.09.2021

Elterngeldreform tritt in Kraft

Am 1. September sind Neuerungen des Elterngeldes in Kraft getreten.

Folgende Neuerungen sind Inhalt der Reform:

  • Der Teilzeitkorridor wird erweitert, Bürokratie verringert.

    Die Zulässige Arbeitszeit während des Elterngeldbezuges wird auf 32 Stunden angehoben, der Partnerschaftsbonus kann noch mit 24 - 33 Wochenstunden bezogen werden. Das nachträgliche Nachreichen von Arbeitszeitnachweisen ist nur noch in Ausnahmefällen notwendig.

  • Während des Bezugs von Lohnersatzleistungen (z.B. Kurzarbeitergeld, Krankengeld) bleibt die Höhe des Elterngeldes gleich.

  • Die Corona-Sonderregelungen zum Partnerschaftsbonus werden bis zum 31.12.2021 verlängert.

  • Eltern von Frühgeborenen erhalten zusätzliche Elterngeldmonate. Wenn das Kind mindestens 6 Wochen zu früh geboren wurde, bekommen die Eltern stufenweise zwischen 1 und 4 Monate mehr Elterngeld.

  • Geringe Selbstständigen-Einkommen können zukünftig einfacher bei der Elterngeldberechnung berücksichtigt werden.

  • Paare dürfen künftig nur noch ein maximales Jahreseinkommen von 300.000 € haben, um einen Elterngeldanspruch zu haben.

Weitere Informationen zum Thema Elterngeld sowie Ansprechpartner vor Ort für Ihre Fragen erhalten Sie hier.

13.09.2021

SKOLL-Selbstkontrolltraining - Neuer Kursstart März 2022

Der nächste SKOLL-Kurs (veranstaltet von der Präventionsstelle des Landratsamtes Kronach) startet voraussichtlich am 10. März 2022 im Landratsamt Kronach.

SKOLL richtet sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahre mit riskantem Konsumverhalten (z.B. Alkohol, Rauchen, Drogen) und findet an 10 aufeinanderfolgenden Donnerstagen von 18:00 - 20:00 Uhr im Landratsamt Kronach statt. Eine Anmeldung ist notwendig, Kosten fallen nicht an.

Weitere Informationen zum Inhalt des Kurses finden Sie hier. Die Termine sowie die Kontaktdaten zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

04.09.2021

Maskenpflicht in den Schulen nach den Sommerferien

In den Wochen nach den Sommerferien wird für bayerische Schülerinnen und Schüler vorerst wieder eine Maskenpflicht gelten, wurde in der Sitzung des Bayerischen Kabinetts vom 27.07.2021 beschlossen. Die Maskenpflicht ist inzidenzunabhängig und wird auch am Sitz- bzw. Arbeitsplatz gelten. So sollen Infektionen durch Reiserückkehrer verhindert und den Kindern und Jugendlichen ein sicherer Unterricht gewährleistet werden.

Über die Dauer dieser Maßnahme ist derzeit nichts bekannt.

31.08.2021

Kein Wechselunterricht mehr an Schulen nach den Sommerferien

Mit neuen Corona-Regeln soll in Bayern laut Ministerpräsident Markus Söder (CSU) eine "neue Form der Freiheit" kommen. Angesichts der Fortschritte beim Impfen werde es definitiv keinen Lockdown oder keine strengen Beschränkungen wie im Frühjahr mehr geben.

In Bayerns Schulen soll es grundsätzlich Präsenzunterricht geben. Die Inzidenzschranken für Wechsel- und Distanzunterricht würden aufgehoben, kündigte Söder an. Vorläufig werde es eine Maskenpflicht auch im Unterricht geben. An weiterführenden Schulen werde dreimal pro Woche getestet, an Grundschulen zweimal. Die Quarantäne-Regeln würden gelockert. Da Schüler regelmäßig getestet werden, wird nach Angaben Söders der Schülerausweis als Test-Nachweis für den Zugang zu Innenräumen ausreichen.

Zudem teilte das Bayerische Staatsministerium, dass Einschulungsfeiern auch heuer ermöglicht werden sollen. Daran sollten beide Elternteile teilnehmen können.

18.08.2021

Selbsttests in Kitas

Wie auch im vergangenen Kita-Jahr wird auch im kommenden das bekannte Testkonzept fortgesetzt.

Das bedeutet: Wie im vergangenen Jahr können in der Kita oder bei Tagespflegepersonen Berechtigungsscheine für 2 Tests pro Woche ausgehändigt werden. Diese Scheine können dann in einer Apotheke Ihrer Wahl gegen Selbsttests eingelöst werden.

Der eine Teil der Berechtigungsscheine verbleiben in der Apotheke, der zweite geht zurück an die Kita oder die Tagespflegeperson. Erst dann erhalten Sie als Eltern den zweiten Berechtigungsschein für weitere Tests.

Dieses Angebot gilt vorerst bis Dezember 2021.

Wie beim letzten Mal sind auch diese Tests freiwillig, ein Nachweis muss der Kita oder in der Tagespflege nicht vorgelegt werden.

16.08.2021

Stiko empfliehlt Corona-Impfung für alle Kinder zwischen 12 und 17 Jahren

Alle Eltern haben daher nun die Chance, ihre Kinder impfen zu lassen. Eine Impfpflicht besteht weiterhin nicht.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.