Essstörungen

Nicht jedes gestörte Essverhalten ist eine Krankheit.
Häufig ist es der Versuch, durch mehr oder weniger strenge Diäten eine gewünschte Figur zu bekommen.

Diese Versuche können allerdings in ein dauerhaft krankhaftes Essverhalten übergehen.
Beispiele für Essstörungen sind Magersucht, Ess-Brech-Sucht (Bulimie) oder Ess-Sucht.

Die Ursachen für eine Essstörung stecken häufig in der Familiengeschichte, dem Familienklima und den familiären Beziehungen.

Hier erfahren Sie, worauf Sie als Eltern achten sollten, um Essstörungen vorzubeugen und wie Sie Ihrem Kind bei einer Essstörung helfen können: www.elternimnetz.de/kinder/sorgenkinder/essstoerungen.php

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.